Mrs. Highlander, Diplomfilm 2012, Tina Schimansky, Kamera: Conny Beissler

Mrs. Highlander - Von einer die auszog

In meinem knapp einstündigen Diplomfilm „Mrs. Highlander – Von einer die auszog“ besuche ich meine Schulfreundin Susi aus Ostberlin in ihrer neuen Heimat Schottland. Sie war das einzige „Arbeiterkind“ in unserer Elite-Russischklasse in Ostberlin. Anders als die meisten von uns und trotz ihres guten Abis entschied sich Susi gegen ein Studium und wurde Krankenschwester. Bei aller Bodenständigkeit hatte Susi Sehnsucht nach Exotik – ihr Traum hieß Schottland. Als Krankenschwester kam sie dort sehr gut an, auch auf dem Partnermarkt. Bald hatte sie ihren „Highlander“ – einen ungelernten Pflegeassistenten – gefunden, die Hochzeitsglocken läuteten. Noch in der Hochzeitsnacht wurden jedoch die gesamten Bargeldgeschenke des Brautpaars gestohlen. Damit war die Hochzeitsreise geplatzt. Ein Teil der Kosten für das Fest blieb ungedeckt. Das Leben aber ging weiter und Susi packte es an. 

Dokumentarfilm 2012, Länge : 54 Min.

Produktion: Folkwang Universität der Künste
Buch und Regie: Tina Schimansky
Betreuung: Prof. Gisela Bullacher, Bernd Terstegge
Kamera: Conny Beißler
Schnitt: Nicole Schmeier, Tina Schimansky
Ton und Sounddesign: Andrew Mottl
Farbkorrektur: Billy Gomez (WDR)


Mrs. Highlander für Neugier genügt, WDR 5, 18 min (2012)