Haltestelle Herkulesstrasse, WDR 2015, Tina Schimansky, Kamera: Beate Scherer

Haltestelle Herkulesstraße

In der Notaufnahme für Flüchtlinge in Köln-Ehrenfeld prallen zwei Welten aufeinander: Flüchtlinge und ihre Helfer. Jede Woche treffen neue Busse ein. Zwischen 500 und 700 Menschen leben hier, in den Büros des ehemaligen Kölner Straßenverkehrsamts. "Wohin geht es mit uns?" fragen Iraker, Syrer, Roma, Marokkaner, Algerier, Ägypter, Nigerianer und Albaner. Sie warten auf ihren "Transfer" in eine bessere Unterkunft.

Ihre Ansprechpartner sind die Sozialarbeiter des achtköpfigen Teams. Sie helfen bei Anrufen und Behördengängen, vermitteln Arztbesuche und schlichten bei Streit mit den Zimmernachbarn. Sie sind Kummerkasten, Blitzableiter und nicht zuletzt Landsleute, die mit Sprache und Mentalität der Flüchtlinge vertraut sind. Ein Stimmungsbild aus den frühen Tagen der sogenannten "Flüchtlingskrise".

Länge: 14 Min.

Produktion: WDR 2015
Buch und Regie: Tina Schimansky
Redaktion: Emanuela Penev
Kamera: Beate Scherer
Schnitt: Said Sefo